Kategorien
News

Protest am Rande der Gedenkveranstaltung

31.01.20 Kienitz (Märkisch-Oderland) Mit einer Gedenkveranstaltung ist am Freitag an die Befreiung Brandenburgs vom Nationalsozialismus vor 75 Jahren erinnert worden.
Nach Kienitz (Märkisch-Oderland) waren unter anderen Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), der russische Botschafter Sergej Netschajew und der Vorsitzende des Deutsch-Russischen Forums e.V., Matthias Platzeck (SPD) gekommen. Sie legten Kränze am Panzerdenkmal in der Ortsmitte nieder.

Eine Aktion der Friedensglockengesellschaft Berlin am 31.01.2020 und weiterer Akteure.


Fotos copyrigth by Friedensglockengesellschaft Berlin e.V.